Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum

Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
(+49) 4381 415210
info@eiszeitmuseum.de

Logo Eiszeitmuseum

Geschichte

Oktober 1994

Gündung “Förderverein Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum” in Sielbek bei Eutin.
Dr. Frank Rudolph wird zum Vorsitzenden gewählt

Oktober 1994
April 1999

Eröffnung des Eiszeitmuseums in Stolpe auf dem ehem. Bauernhof der Fa. re natur GmbH unter der Leitung von Dr. Frank Rudolph

April 1999
April 2000

Umbenennung des Vereins in ” Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum e.V.”
Christian Bär wird zum neuen Vorsitzenden des Museumsvereins gewählt, Dr. Gerald Kopp übernimmt die Museumsleitung

April 2000
2003

Umzug des Eiszeitmuseums nach Bordesholm in ein Nebengebäude der ehem. Bauerei Deinert

2003
Mai 2006

Dipl.-Mineralogin Gisela Lentz wird zur neuen Vorsitzenden gewählt und nimmt die Leitung des Museums in Doppelfunktion wahr

Mai 2006
August 2006

Neustart des Eiszeitmuseums am neuen Standort in der “kleinen Scheune” im Nienthal, Lütjenburg

August 2006
Oktober 2011

Stefan Leyk wird zum neuen Vorsitzenden des Museumsvereins gewählt

Oktober 2011
2011/2012

Neugestaltung des Eiszeitmuseums mit wiss. Unterstützung von Prof. Roland Vinx (Uni Hamburg)

2011/2012
März 2012

Dipl.-Geologin Nicole Arndt nimmt ihre Arbeit als wissenschaftliche Leiterin auf

März 2012
Mai 2012

Neueröffnung des Eiszeitmuseums am Himmelfahrtstag mit einem Tag der offenen Tür. Highlight im neu gestalteten Museum ist das Wollhaarmammut, das mit einer Größe von 3,60 Metern großen Eindruck macht

Mai 2012
April 2013

Dr. Christian Russok übernimmt die wissenschaftliche Leitung des Eiszeitmuseums

April 2013
Mai 2018

Dr. Vera Laurenz-Heuser wird wiss. Leiterin des Eiszeitmuseums

Mai 2018
Mai 2019

Das Doppel-Jubiläum 20 Jahre Museumsgeschichte und 25 Jahre Vereinsgeschichte wird am Museumsfest gefeiert

Mai 2019

Wer thematisch tiefer in die Museumsgeschichte „einsteigen“ möchte, findet hier einen aktuellen Bericht von Dietrich Petter.

Im Jahr 2015 erschien im Jahrbuch der „Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde im Kreis Plön“ der Bericht „Das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum – von Stolpe über Bordesholm nach Lütjenburg“ von Dietrich Petter. Das Jahrbuch kann zum Preis von 20 € zzgl. Porto und Verpackung unter folgender Adresse bestellt werden:

Museum des Kreises Plön
Johannisstraße 1
24306 Plön
Tel.: 04522 / 744 391
Mail: info@heimatkunde-ploen.de

(Weitere Informationen hier https://www.heimatkunde-ploen.de/jahrbucher)