Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum

Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
(+49) 4381 415210
info@eiszeitmuseum.de

Logo Eiszeitmuseum

Konzept

Das Museum ist in seiner Konzeption vor allem Informations-Zentrum. Es geht um die Eiszeit als dem dramatischen Klimaereignis der jüngsten Vergangenheit und letztlich auch Gegenwart. Es wird gezeigt, wie die mächtigen Eismassen skandinavisches Gestein über viele hundert Kilometer hinweg nach Norddeutschland verfrachtet haben. Immerhin begegnen Ausflügler und Feriengäste bei uns den gleichen Gesteinen wie z. B. im schwedischen Småland oder auf den finnischen Åland-Inseln. Sie werden nirgends in Deutschland so viele verschiedene, oft schöne Gesteine an einem Ort finden.
Einige Einzelthemen sind z. B. das Inlandeis und Schmelzwässer, die unsere Landschaft geformt haben, Findlinge, fast 2 Milliarden Jahre Erdgeschichte am Strand, Landhebung in Skandinavien nach dem Abschmelzen der Last von über 3000 Meter Eisbedeckung und weitere. Während der unwirtlichen Zeit der vordringenden Inlandeismassen mit dauerhaft niedrigen Temperaturen gab es Leben in der Eiszeit. Ausgestellt sind flanzen kalter Regionen, Tiere der Eiszeit und Rentierjäger und deren Anpassung an das harte Leben am Eisrand.

Der zweite Schwerpunkt liegt auf der Ausstellung von Fossilien, Gesteinen und Mineralen, die als Geschiebe hier in Schleswig-Holstein zu finden sind. Neben häufigen und charakteristischen Funden sind auch zahlreiche Schaustücke und Exponate von internationaler Bedeutung zu sehen. Im Museum werden wichtige Sammlungen archiviert, um als Lehrsammlung zu dienen oder wissenschaftlichen Bearbeitern zur Verfügung zu stehen.

Das Museum ist Begegnungsstätte von naturkundlich interessierten Besuchern, Schulklassen, Sammlern, Wissenschaftlern und Touristen. In einer erlebnispädagogisch entwickelten Ausstellung hält es für Besuchergruppen unterschiedlicher Altersstruktur und Vorbildung differenzierte Angebote bereit. Das Thema “Eiszeit” soll spannend und zugleich wissenschaftlich korrekt dem Betrachter nahe gebracht werden. Ein Rundgang im Museum soll unterhaltsam und besonders auch für Kinder ein Erlebnis sein. Ein “Be-Greifen” der Ausstellungsinhalte ist zentraler Bestandteil unseres Konzeptes.